Sanierung Restaurant Erlkönig im Erlenmattpark, Basel

Baueingabe: 2019

Bauherrschaft: Immobilien Basel-Stadt Portfoliomanagement

ARGE mit Aebli Zimmermann AG Architekten, Basel

 

Das ursprüngliche“ Wirtschaftsgebäude im neuen Bad. Güterbahnhof Basel“ (Baujahr 1908) gelangte im ersten Jahrzehnt des zwanzigsten Jahrhunderts durch eine Zwischennutzung auf dem „NT Areal“ unter dem Namen „Erlkönig“ zu überregionaler Bekanntheit.
 
Nach der über eine Dekade hinweg dauernden Bauzeit des neuen Erlenmattquartiers mit dem zentralen Park, steht das Gebäude heute in einem völlig neuen Umfeld.
Ziel ist es, unter Würdigung der Bausubstanz, welche heute die letzte Reminiszenz an das ursprüngliche Bahnareal bildet, das Restaurant wieder zu neuem Leben zu erwecken.
 
Während es tagsüber auf die Anwohner und Parkbesucher und am Mittag zusätzlich auf die angrenzenden Firmen ausgerichtet ist, soll es abends wieder zu einem "Ausgeh-Restaurant" werden. Die beiden historischen Restaurant- und Speisesääle werden integral erhalten. Küche, Infrastrukturräume und die Haustechnik werden für einen zeitgemässen Gastronomiebetrieb umfassend erneuert.
 
Das Haus erhält neue hindernisfreie Zugänge und einen Lift.
Als öffentliches Gebäude im neuen Quartierpark ist zudem in den Obergeschossen eine quartierdienliche Nutzung vorgesehen.