Gründerzeithaus an der Sennheimerstrasse, Basel

Ausgeführt: 2015/2016
Bauherrschaft: privat
Fotos: Christian Jäggi

Ausgangslage:
Das Mehrfamilienhaus aus der Gründerzeit wurde innen in den 1970er mit wenig Gespür saniert. Der Einbau von Badezimmer auf den Wohngeschossen hatte Veränderungen der Raumstruktur zur Folge. Viele der ursprünglichen Materialien wurden wegsaniert.

Konzept/Idee:
Die oberen drei Geschosse werden zu einer Wohneinheit verbunden. Dadurch ist es möglich auf einem Geschoss die ursprüngliche Raumaufteilung wiederherzustellen. Die Zimmer des Wohngeschosses werden grosszügig miteinander verbunden. Das bereits ausgebaute Estrichgeschoss wird zu einem Arbeits- und Gästezimmer. In den Mietwohnungen im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss drängt sich eine Sanierung der Nassräume auf.

Ausführung Materialisierung:
Die Wandoberflächen der Innenräume werden von den 70er Jahre Putzabriebflächen befreit und glatt tapeziert. Die teilweise überdeckten Fischgratparkettböden werden wieder freigelegt. Der reparierte alte Tannenriemenboden verleiht dem Dachgeschoss ein rustikales Flair. Die unerträglichen Novilon- und Plattenbeläge in beigetönen werden durch kleinformatige Steinzeugplattenbeläge ersetzt. Wenige Einbaumöbel in Massivholz nehmen die Materialität der Eichenbodenbeläge auf.