Altstadthaus mit Restaurant (L’UNIQUE), Gerbergässlein 20 in Basel

Bauherrschaft: Privat
Beratung Gastrokonzept: Christian Steiner, Basel
Fotos: Lilli Kehl
Ausgangslage:
Ein schmales, tiefes Haus in der Denkmalschutzzone de Basler Altstadt. Aus einem ehemaligen Gitarrengeschäft welches das ganze Haus belegt, soll eine Bar im Erdgeschoss und ein Speiserestaurant im ersten Obergeschoss werden. Darüber liegen drei Wohnungen. Während der Rückbauphase kommen historische Bauteile zum Vorschein. Eine bemalte Holzdecke aus dem 17. Jahrhundert und ein holzbekleidetes Zimmer aus dem 18. Jahrhundert prägen nun die Wohnung im 2. Obergeschoss. Eine rauchgeschwärzte Balkendecke, welche schätzungsweise aus dem 16. Jahrhundert stammt, ist in der Bar im Erdgeschoss sichtbar.
 
Konzept/Idee:
Die Entwicklung eines Gesamtkonzeptes für den Bar-/Restaurantbetrieb war Teil der anspruchsvollen Arbeit unseres Büros. Der Gästeraum im Erdgeschoss wird durch die langgestreckte Bar aus Eichenstäben und einer Zinktheke geprägt. Über eine einläufige, interne Treppe gelangt man sowohl zu den Serviceräumen im Keller wie auch zum Speiseteil im ersten Obergeschoss. 
 
Ausführung:
Die Wände des Speisezimmers sind mit gestemmten Eichentäfelungen belegt. Eine lange Sitzbank aus Eiche dient gleichzeitig als Zuluftkanal. Bunt gemischte alte Restaurantstühle, Möbel und Leuchten von Flohmärkten aus der Region verleihen dem Lokal ein eigenes Cachet, welches ein breites Publikum anzieht. (Heute ist die Bar im Erdgeschoss durch abgeänderte Einbauten und eine neue Beleuchtung stark verändert.)