Neubau Zweifamilienhaus in Holzbauweise, Kirchquartier, Erlen/TG

Der Neubau ersetzt das ursprüngliche “Stöckli” eines Bauernhauses am Rande des historischen Dorfkerns. Typologisch ist das neue Haus verwandt mit den umliegenden, Nord-Süd ausgerichteten Bauernhäusern mit quergestelltem Treppenhaus. Der Erschliessungskern kann dadurch von Norden und von Süden betreten werden. Ein durchgehender Fensterrhythmus und die horizontale Lärchenholzschalung lässt das Zweifamilienhaus als ein Ganzes erscheinen, welches sich referenziell in die umliegende Bebauungsstruktur einfügt.