WOHNEN
KULTUR
ARBEITEN
ÖFFENTLICHER RAUM
STADTPLANUNG

WETTBEWERBE
WERKVERZEICHNIS

BÜRO
KONTAKT
Haus für Elektronische Künste
Einbau Brauereibar im Unterwerk Volta
Umbau Rietschiareal
Masterplan Universität Freiburg
Innensanierung Berufsfachschule Kohlenberggasse
Sanierung Scuola Elementare Italo-Svizzera
Aktienmühle Basel
Restaurant zur Mägd
Umbau Alte Universität am Rheinsprung
Neubau Zaubertheater St Johanns-Ring
Umnutzung, Sanierung Unterwerk Volta
Künstlerateliers Genossenschaft Grenze
Restaurant l'unique
Restaurant Depot 14
Sporthalle Rankhof







2010-2013
Innensanierung Berufsfachschule Kohlenberggasse 10, 4051 Basel

Der denkmalgeschützte Hauptbau der Berufsfachschule wurde von Hans Bernoulli in den Jahren 1914-1916 errichtet. Der Bau ist ein Zeitzeuge des neoklassischen Baustils und ist geprägt durch die strukturelle Klarheit seiner einfachen, soliden und standhaften Materialisierung. Im Laufe der vergangenen Hundert Jahren sind viele Originalbauteile und Oberflächen unsachgemäss ersetzt oder erneuert worden.

Neben der betriebstechnischen Modernisierung in den Bereichen Brandschutz, Beleuchtung und Nasszonen hat die durch uns realisierte Innensanierung zum Ziel, die Erschliessungsräume in Ihren Originalzustand zurückzuführen.

Das neue Farbkonzept lehnt sich an der von Bernoulli vorgesehenen Farbgebung an. Es wird dahingehend vereinfacht, indem die Farbauswahl auf alle Geschosse angewendet wird. Bei Bernoulli hatte das Holzwerk auf jedem Geschoss einen andern Farbton.
Die Brandabschnittstüren in den Korridoren werden in gebeizter Eiche ausgeführt. Ebenso aus Eiche sind die den Lernenden dienenden Möbeleinbauten, wie Sitzbänke und Ausstellungsvitrinen. Die neuen Schrankeinbauten für Lehrpersonen und Lernende werden in den graugrünen Sockelhorizont integriert und so wie der Sockel und das Holzwerk mit Ölfarbe gestrichen.

Die Korridorzonen müssen aus Branschutzgründen von Schränken und Einbauten befreit werden. Alle neuen Möbeleinbauten in den Korridoren sind darum aus nicht brennbaren Materialien ausgeführt und fest eingebaut. In den Untergeschossen wird in den ehemaligen Kohlekeller ein Lagerraum für Schulmaterial  und ein Warenlift eingebaut.

Die Umbauarbeiten verlaufen unter Betrieb und werden jeweils in den Schulferien zwischen Sommer 2011 und Herbst 2013 ausgeführt.


Kunst am Bau: Yvonne Müller, Basel
Beschriftungskonzept: Flux Design, Basel
Lichtplanung: Erwin Egli, Basel




R_I Rüdisühli Ibach Architekten BSA SIA AG, Alban Rüdisühli Architekt BSA SIA, Christoph Ibach Architekt ETH SIA, Heuberg 16, CH-4051 Basel, +41 61 260 20 90, mail@ri-ag.ch, © 2015