WOHNEN
KULTUR
ARBEITEN
ÖFFENTLICHER RAUM
STADTPLANUNG

WETTBEWERBE
WERKVERZEICHNIS

BÜRO
KONTAKT
Restaurant zur Mägd
Umnutzung Aktienmühle Basel
Umbau Alte Universität am Rheinsprung
Neubau Zaubertheater St Johanns-Ring
Umnutzung, Sanierung Unterwerk Volta
Künstlerateliers Genossenschaft Grenze
Restaurant l'unique
Restaurant Depot 14
Sporthalle Rankhof







2009 - 2012
Zwischennutzung Aktienmühle Basel

Die seit 2004 stillgelegte Grossmühle wurde 1899 durch die Architekten Fiechter und Sandreuter erbaut. Sie hat hat über 100 Jahre lang die Region mit Mehl versorgt. Nach der Stillegung im Jahre 2004 konnte die Stiftung Habitat für den Kauf der Mühle im Jahr 2010 gewonnen werden.
Bis zur definitiven Umnutzung wird das Mühlenareal mit quartierorientierten Begegnungs- Freizeit- und Gewerbenutzungungen belebt. Es ist geplant, die Aktienmühle zu sanieren und einer dauerhaften Kleingewerbe- und Freizeitnutzung zu überführen. So kann dieses Industriedenkmal mit einer neuen Bestimmung der Bevölkerung des Klybeckquartiers dienen.

Die Aktienmühle liegt an der Schnittstelle von Chemieproduktion und Wohnquartier. Mittelfristig wird eine Grünraumvernetzung und –erweiterung zwischen Mauerstrasse und Wiesenplatz angestrebt. Zur Zeit wird die Verträglichkeit der Quartiernutzung mit der umliegenden Chemieproduktion und deren Strukturwandel abgeklärt.


Bauherrschaft: Stiftung Habitat


R_I Rüdisühli Ibach Architekten BSA SIA AG, Alban Rüdisühli Architekt BSA SIA, Christoph Ibach Architekt ETH SIA, Heuberg 16, CH-4051 Basel, +41 61 260 20 90, mail@ri-ag.ch, © 2010