WOHNEN
KULTUR
ARBEITEN
ÖFFENTLICHER RAUM
STADTPLANUNG

WETTBEWERBE
WERKVERZEICHNIS

BÜRO
KONTAKT
Umbau Altstadthaus «Haus zum Erker»
Sanierung Wohnhaus Arnold Böcklin-Str.
Umbau Wohnhaus Eulerstrasse 45
Haus für Elektronische Künste
Wohnbebauung Fürfelderstrasse Riehen
Hofbebauung Wohnungen Riehenring 3
Hofbebauung Sempacherstrasse
Neubau Wohnhaus Grellingen
Neubau Wohnhaus Gempen
Minergiesanierung EFH Römergasse
Sanierung MFH Frenkendorf
Wohnraumerweiterung Sierenzerstrasse
Wohnraumerweiterung Bäumlihofstrasse
Neubau Mehrfamilienhäuser Rheinfelden
Altersheim Jenaz
Siedlung und Freiraum Landhof-Areal
Neubau Einfamilienhaus Richterswil
Umbau Wohnhaus Benkenstrasse
Umbau MFH Gärtnerstrasse
Umbau Altstadthäuser Unterer Heuberg
Neubau Einfamilienhaus Erlen
Umbau Wohnhaus Hirzbrunnenstrasse
Umbau MFH St. Alban-Vorstadt
Umbau Altstadthaus Heuberg
Umbau WG-Haus Gärtnerstrasse





1994-96
Lowcost-Umbau Wohnhaus mit Hinterhaus Gärtnerstrasse 57, Basel

Die Häuser an der Insel- und Gärtnerstrasse am Wiesenplatz stammen aus der Zeit um 1900. Sie waren Anfang der 90er Jahre vom Abbruch bedroht. Nach jahrelangem, erfolgreichem «Kampf» der Bewohnerschaft, sahen die damaligen Besitzer von einem Neubauprojekt ab. Die Pensionskasse Stiftung Abendrot kaufte die Häuser mit dem Ziel, günstigen Wohnraum zu erhalten. Das besetzte Wohnhaus mit vier Zweizimmerwohnungen (Baujahr 1906) wird mit BewohnerInnenbeteiligung zu einer Gross-Wohngemeinschaft umgebaut. Es wird dabei mit minimalem finanziellen Aufwand möglichst viel günstiger Wohnraum generiert. Auf jedem zweiten Stockwerk gibt es Gemeinschaftseinrichtungen mit einer grossen Wohnküche. Die WC-Anlagen auf den Treppenpodesten werden alternierend mit einem Duschebad ausgerüstet. Hofseitig wird das Dach angehoben und ein zusätzliches Zimmer gewonnen. Im Hofhaus wird ein Wohnatelier eingerichtet. Die Strassenfassade erscheint in einem urbanen Schwarzblau und tritt in einen farblichen Dialog mit dem feurig roten Nachbarhaus. Die weissen Fenstergewände treten als «Augen» plastisch in Erscheinung.


Bauherrschaft: Pensionskasse Stiftung Abendrot, www.abendrot.ch


R_I Rüdisühli Ibach Architekten BSA SIA AG, Alban Rüdisühli Architekt BSA SIA, Christoph Ibach Architekt ETH SIA, Heuberg 16, CH-4051 Basel, +41 61 260 20 90, mail@ri-ag.ch, © 2015